Tag der offenen Tür

Jedes Jahr veranstalten wir an der FCSF einen Tag der offenen Tür und jedes Jahr kommen doch mehr Besucher als erwartet.
Genauso war es dieses Jahr auch.

 

Von Oberstufenschülern wurden die Gäste durch die Räumlichkeiten geführt, Fragen zum Einstieg in die 5. Klasse oder Grundschule beantwortet.
Als eine Schülerin, die ebenfalls Hausführungen gegeben hat, war es wunderbar den Kindern zu begegnen, die vielleicht bald montagmorgens durch die Tür selbe Tür wie ich gehen könnten.

 

Ich weiß noch genau, wie Kinderaugen bei Erwähnung von unserem Schachclub angefangen haben zu leuchten.
Einige interessierten sich auch für den Malwettbewerb, welcher ebenfalls jährlich stattfindet, aber um ehrlich zu sein – die meisten hatte ich spätestens bei den Experimenten in den Chemie- und Physikräumen verloren.
Aber das war okay, die Stationen waren ja schließlich für sie aufgebaut worden.
Am Ende jeder Führung konnte ich schon die Crêpes von unseren Französischklassen riechen und das überraschend großzügige Bistro sehen.

 

Während meine Führungsteilnehmer sich dort bedienen konnten, war es an mir eine neue Führung zu starten.
Gegen Ende wurden wir ebenfalls von unserem Schulchor beehrt, dessen Klang man bis in das oberste Geschoss hören konnte.

 

Am Ende des Tages verließen Eltern, sowie Kinder das Gebäude von Broschüren beladen.
Überall konnte man Sätze wie ‚Aber Mama hast du ~ gesehen?!‘
Solche Dinge stimmten uns Schüler sehr zufrieden und ich freue mich jetzt schon darauf nächstes Jahr die neuen Anwärter für die fünften Klassen kennenzulernen.